So geht Blutspenden

Blutspenden ist eine wichtige Sache. Dennoch wagen es viele Menschen nicht, obwohl die Spenderinnen und Spender während des ganzen Ablaufes sehr herzlich und einfühlsam betreut werden.
 
Vor dem Spenden
Vor jeder Blutspende kontrolliert und bespricht eine unserer Mitarbeiterinnen mit Ihnen den ausgefüllten Spenderfragebogen. Bei Unklarheiten mit dem Spenderfragebogen werden Sie von unsereren Spendeärzten betreut.

Die spenderärztliche Untersuchung umfasst:

  • Ausführliches Anamnesegespräch
  • Körperliche Untersuchung (bei Bedarf)
  • Kontakte zu Hausarzt, behandelnden Ärzten
  • Spendeentscheid
  • Ausführliche Information bei Rückweisung von der Blutspende
 
Beim Spenden

Bei der eigentlichen Blutspende werden Ihnen etwa 450 ml Blut in das Spendegebinde und einige Milliliter in Proberöhrchen für unsere Labortests entnommen.

Nach etwa acht  bis zwölf Minuten ist der Spendevorgang beendet. Erfahrene Krankenschwestern und –Pflegerinnen betreuen Sie während der ganzen Spende.

 

Nach dem Spenden 
Gönnen Sie sich eine kurze Ruhepause und einen Imbiss in unserer Caféteria. Anschliessend dürfen Sie ohne weiteres wieder Auto fahren, resp. ihren gewohnten  Aktivitäten nachgehen. (Bitte beachten Sie die zeitlich limitierten Einschränkungen für Risiko-Sportarten oder einzelne Berufsgruppen. Unser Fachpersonal berät Sie gerne.)

Vermeiden Sie längeres Stehen nach der Spende. Setzen oder legen Sie sich bei Schwindel kurz hin. 

Nach der Blutspende sollten Sie Ihrem Körper keine grösseren Anstrengungen zumuten (z.B. Sauna, Tauchen, Klettern oder Fliegen) und während den nächsten zwei Tagen keinen Hochleistungssport ausüben.

Den Druckverband dürfen Sie nach ein bis zwei Stunden wieder entfernen.

 
 

Wichtiger Hinweis
Falls Sie innerhalb einer Woche nach der Blutspende erkranken, bitten wir Sie, mit Ihrem Blutspendezentrum oder unserem Dienstleistungszentrum Schlieren (058 272 52 52) Kontakt aufzunehmen.