Vorbereitung für Blut spenden


Am Tag der Blutspende sollten Sie viel trinken und vor der Spende etwas Leichtes essen. Nach einer kurzen Ruhepause können Sie ohne weiteres wieder Auto fahren. Vermeiden Sie längeres Stehen nach der Spende. Setzen oder legen Sie sich bei Schwindel kurz hin. Nach der Blutspende sollten Sie Ihrem Körper keine grösseren Anstrengungen zumuten (z.B. Sauna, Tauchen, Klettern oder Fliegen) und während den nächsten zwei Tagen keinen Hochleistungssport ausüben. Den Druckverband dürfen Sie nach ein bis zwei Stunden wieder entfernen. Bei Ihrer allerersten Blutspende sollten Sie ca. eine Stunde  einplanen.

 

Seltene Komplikationen der Blutspende

Im Zusammenhang mit der Blutspende können folgende, seltene Komplikationen auftreten:
  • Nerven- und Gefässverletzungen mit Bluterguss (blaue Verfärbungen)
  • Infektionen an der Einstichstelle (Rötung, Überwärmung, Schmerzen)
  • Kreislaufprobleme (wie z.B. Schwindel, Erbrechen, Müdigkeit und Bewusstlosigkeit)

Die Beschwerden sind in der Regel vorübergehend und benötigen keine besonderen Massnahmen. Sollten diese jedoch anhalten (länger als 1-2 Tage), bitten wir Sie mit Ihrem Blutspendezentrum oder dem Blutspendezentrum Zürich (058 272 52 52)  Kontakt aufzunehmen.

Wichtiger Hinweis 
Falls Sie innerhalb einer Woche nach der Blutspende erkranken, bitten wir Sie mit Ihrem Blutspendezentrum oder unserem Dienstleistungszentrum Schlieren (058 272 52 52) Kontakt aufzunehmen.